Christoph DelzDie StiftungWerkjahrWettbewerbKontaktenglish

Gewinner: Hans Thomalla (Deutschland) und Michael Pelzel (Schweiz)

Finalisten: Paul Newland, Michael Pelzel, Hans Thomalla

Die beiden preisgekrönten Werke, «Stücke Charakter» bzw. «..Danses oniriques..»  für Kammerensemble, wurden am 19. Mai 2006 im Rahmen des Festivals «Musik im 21. Jahrhundert» in Saarbrücken vom renommierten «Ensemble recherche» uraufgeführt.

Hans Thomalla (geboren 1975 in Bonn) studierte bis 1999 bei Hans Zender in Frankfurt Komposition. danach arbeitete er bis 2002 als Dramaturgie-Assistent an der Stuttgarter Oper. Seit September 2002 setzt Hans Thomalla seine Studien bei Brian Ferneyhough an der Stanford University fort. Dort unterrichtet er als Teaching Fellow Musiktheorie.

Michael Pelzel (geboren 1978) studierte in Luzern Klavier, Orgel und Komposition, seit 2003 absolviert er ein Studium in den Fächern Theorie, Komposition und Orgel an der Musikakademie Basel bei Detlev Müller-Siemens, Roland Moser und Guy Bovet.

Jury: Hans Zender, Georg Friedrich Haas, Isabel Mundry, Lucas Fels